|    Kontakt | Einloggen »



Facebook Seite anzeigen
Die Seite in Deutsch betrachten  View our english page
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Bikeshow-Wahnsinn: Knapp 300 Motorräder aller Stilrichtungen präsentierten sich auf den Bikeshow-Flächen im Rahmen der International Custombike Championship Germany
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Henny Kroeze und seine Tochter Kim beim Händchenhalten in der Steilwand
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Miss Custombike 2016: Djamina Ihle sicherte sich den dieses Jahr weniger hart umkämpften Titel. Es hatten nämlich nur drei Mädels den Mut, sich der grölenden Meute zu stellen.
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Ein Hauch von Freiheit: Der Experte für USA-Motorrad-Touren Dragos Stroica von Eagle Adventure Tours machte den Besuchern Lust auf die Route 66
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Ein Herz für Kinder: Arndt Dickel von der DRK Kinderklinik Siegen und Andreas Bergerforth von Thunderbike stellten ihr Charity-Projekt für 2016 vor
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Lammbock-Mime Lucas Gregorowicz lies sich von LSL eine Triumph Bonneville mit reichlich Verve auf die Drahtspeichenräder stellen
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Hamburgs attraktivster Blondine: Kay Blanke von Louis präsentierte seinen »Performer« auf Basis einer Kawasaki ER-6
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Radicale: Kawasaki Deutschland zeigte seinen ER-6-Racer, den Vertragshändler Höly exklusiv gebaut hatte
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Johnny Chopper: Der hessische Comedian Michael Eller witzelte auf der Hauptbühne über Rocker, Biker und gewöhnliche Motorradfahrer
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Deutschlandpremiere: Die wiederauferstandene deutsche Traditionsmarke Horex zeigte seine VR6 Black Edition erstmals in der Heimat
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Grenzenlose Freude 1: Martin aus Breisach gewann beim Gewinnspiel am Freitag eine neuntägige USA-Tour für zwei Personen, inklusive Flug, Hotel und Leih-Harley
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Grenzenlose Freude 2: Elena aus Lingen gewann beim Gewinnspiel am Samstag eine brandneue Kawasaki W800 Café-Style
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Grenzenlose Freude 3: Birgit aus Gladbeck gewann beim Gewinnspiel am Sonntag eine brandneue Harley-Davidson Sportster Forty-Eight und jubelte sich in Ekstase
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Build da Fukker: Die drei Final-Teams des Volks-Build-off feierten die Premiere ihrer abgefahrenen Maschinen. Sehr sehr geile Fukker auf Basis von BMW K 75, Suzuki V-Strom und Yamaha XJR (v.l.n.r.)
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Naturtalente: Im hauseigenen Messe-Fotostudio wurden die schönsten Motorräder mit den schönsten Frauen von Profi-Fotografen abgelichtet
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Rockerlegenden: Günter »Fips« Brecht und Lommel vom Born to be Wild MC präsentierten ihre soeben erschienenen Bücher und signierten fleißig die druckfrischen Exemplare
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Bolt on and Ride: Aftermarket-Gigant Custom Chrome zeigte eine exklusive Range an Custombikes, die ausschließlich mit Teilen aus dem eigenen Katalog aufgebaut wurden
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Kick it: Auf der Hauptbühne wurden die Sieger des jährlichen Custombike-Wettbewerbs mit Pokalen ausgezeichnet. Hier tritt Hermann Rauscher seine Triumph an. Er hatte den größten Umbaucontest Europas gewonnen
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Malstunde: In täglichen Shows verzierte Airbrush-Künstler Michael Endres von »Painted Steel« live die nackte Haut unserer Models
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Deutschlandpremiere: BMW zeigte seine brandneue R nineT Scrambler erstmals dem deutschen Publikum
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Hölle los: 32000 Besucher reihten sich in die Mutter aller Warteschlangen ein
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
European Biker Build-Off: Fabian Müller und Yuri Shif lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Am Ende gewann der Weißrusse denkbar knapp mit sieben Stimmen Vorsprung
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Yuris Ironhead-Boardtracker mit abgetrenntem Motorgehäuse und ausgelagertem Flathead-Getriebe ist ein komplett handgemachtes Motorrad. Rahmen, Schwinge, Räder, Gabel und viele Teile mehr sind Einzelanfertigungen
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Perfektes Timing: Die Besuchermassen verteilten sich gleichmäßig über alle drei Messetage, so dass es nie zu massiven Verstopfungen kam
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Exklusives Doppel: Harley V-Rod und Ferrari im Partnerlook am Stand von »Cult Werk« aus Österreich
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Die großen Motorradhersteller zeigten neben den brandneuen Serienmaschinen auch jede Menge Custombikes
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Auch wenn der Trend eindeutig zu sportlichen Umbauten geht, finden sich nach wie vor jede Menge Chopper, Bobber und anderes klassisches Gestühl in der Show
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Nix 08/15: Die Aussteller zeigten sich in Sachen Messebau höchst einfallsreich. Die Stände sind so individuell wie die Motorräder und Umbauparts selbst
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Paintjobber: Lackierungen sind das Salz in der Customsuppe ? gleich ob auf Tanks, Schutzblechen oder Helmen
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Und hier der Beweis: Ein cooler Paintjob mit Flake und Glitter wertet das Möppchen auf und trägt entscheidend zum individuellen Look bei
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Ein Großteil der auf der Bikeshow ausgestellten Maschinen entstand in privaten Garagen von leidenschaftlichen Hobbyschraubern
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
After Show Party: Auch nach Messeschluss wurde hart gefeiert. Im Kurhaus von Bad Salzuflen gabs Livemucke mit Dougie and the Blind Brothers und Party bis in den frühen Morgen
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Adventsstripshow: Auf der Hauptbühne ließ sich ein Besucher freiwillig in die nackte Zange nehmen. Aus Jugendschutzgründen ist die Zange hier allerdings noch fully dressed
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr: CUSTOMBIKE-SHOW 2016 vom 2. bis 4. Dezember in Bad Salzuflen

CUSTOMBIKE 2011 - Neuer Besucherrekord


CUSTOMBIKE 2011 - Neuer Besucherrekord

1000 Bikes, über 300 Aussteller, 30.000 Besucher, Stau bis zur Autobahn

Mehr Besucher als je zuvor stürmen die vier Messehallen von Europas größter Messe für umgebaute Motorräder. Speziell am Samstag führt der immense Andrang zu einer teilweise chaotischen Verkehrs- und Parkplatzsituation. Wer sein Auto ein paar Kilometer entfernt von der Messe auf einem Kartoffelacker parkt und im Nieselregen zur Messe läuft ist erstmal tierisch genervt. Sorry dafür Freunde, nächstes Jahr gibt’s mehr Parkplätze und Shuttle-Busse. Aber wenn tausende Menschen das gleiche Ziel haben, wird’s nunmal eng. Tipp: Am Freitag und Sonntag ist nicht ganz so ein Gedränge, so dass es durchaus Sinn macht, sich nicht auf den Samstag zu fixieren …

Ob der gewaltigen Invasion von Teilnehmern und Besuchern aus ganz Europa scheint es sich bis weit über die Landesgrenzen herumgesprochen zu haben, dass in Deutschland der ultimative Custom-Hammer hängt. Rene van Tuil, der Kopf hinter der Motorradschmiede „Revatu“ im niederländischen Ganzert, bringt es auf den Punkt: „Bad Salzuflen ist die beste Show. Wahrscheinlich weltweit.“ Langhaarige Besucher aus Schweden stehen neben Fahrwerks-Spezialisten aus Belgien, Custom-Profi Juri Shif aus Weissrussland, dem Parts-Handel Easy Rider aus dem fernen Japan und den Kleinserien-Fabrikanten der italienischen Schmiede Headbanger – niemand will sich die Drehscheibe für Trends und Neuheiten der Szene entgehen lassen. Lasse Tirkkonen hatte mit seinem Langgabel-Chopper bereits beim Custombike-Wettbewerb teilgenommen und ritt nun gelassen die 1800 Kilometer weite Reise von Finnland ab. Er wird es nicht bereuen, denn ein größeres Forum als hier kann er nirgendwo sonst finden. Am Sonntag Nachmittag nimmt er die begehrte Trophäe „Best Chopper“ entgegen. Der tschechische Top-Customizer Roman Bus, der bereits 2009 international mit seiner „Don Scalfare“ aufgefallen war, brachte in diesem Jahr einen Tracker mit Harley-Seitenventiler in die Kustom-Kurstadt. Ein klarer Fall für die „Best Old School“-Vase.

Aus dem eidgenössischen Malters sind es immerhin auch knapp 750 Kilometer bis zum Custom Olymp. Was für die Mannschaft von CCCP keinen Grund darstellt, der CUSTOMBIKE fernzubleiben. Im Gegenteil, wollen die Schweizer doch ihr Dragbike, das sie eigens für die Speed Trials 2011 in Bonneville aufgebaut hatten, unbedingt hier präsentieren. Apropos Schweiz: Bela Börden von Classic Cycles aus Oberwil tritt beim EUROPEAN BIKER BUILD-OFF 2011 gegen den Düsseldorfer Frank Sander von Independent Choppers an. Während der drei Messetage bauen die beiden Teams je ein Bike vor Publikum auf. Dieses entscheidet am Sonntag Vormittag per Wahlzettel über Sieg oder Niederlage. In einem knappen Abstimmungsergebnis lag am Ende Independent mit ihrem Knickrahmen-Klassiker mit 81 Stimmen Vorsprung vor dem schlanken Dragbike der Schweizer vorne. Geniale Show!

Die Gewinner der International Custombike Championship Germany (ICCG) in 14 Kategorien. Acht der 14 Preisträgern kamen nicht aus Deutschland.


Weit mehr als 200 radikale Custombikes stellten sich im Rahmen der ICCG zur Wahl um eine der begehrten Trophäen zu ergattern.

Das wohl größte Gewicht der internationalen Teilnehmer haben in diesem Jahr die Engländer. Auf der „Motor Brittania“-Sonderfläche in Form der britischen Insel präsentieren sich so renomierte Marken wie Royal Enfield und Triumph. Gleich nach der Weltpräsentation der Ace 675CR Street Triple Special signiert TT-Ikone Guy Martin fleißig für seine Fans, und pünklich um 17 Uhr an allen drei Messetagen lädt Marc Wilsmore vom Londoner Ace Cafe zur geselligen Teatime. Tee wurde auf der samstäglichen Aftershow-Party zwar nicht gereicht, monstergesellig ging es aber trotzdem zu. Die Band „Radio Attack“ rockte die Diskothek Glashaus, wo Aussteller, Bikeshowteilnehmer und Besucher gemeinsam bis in den frühen Morgen den Motorcycle Spirit feierten. 
 


Die Messlatte für 2012 liegt verdammt hoch. Doch wir werden im nächsten
Jahr noch ein Brikett nachlegen. Lasst Euch überraschen!


Nun könnte man ob all der Internationalität meinen, die einstige Macht der deutschen Ideenschmieden sei gebrochen. Aber weit gefehlt. Unter den einheimischen Bikebuildern fallen nicht nur die neuen Dragstyler von Walz Hardcore Cycles aus dem Rahmen. Auch Fred Kodlins gewaltige Bagger und die Mega-Highneck-Chopper von Habermann, die schlanken Bobber im Japan-Stil von Ehinger oder die Edel-Fighter am Stand von Custom Wolf belegten zweifellos den hohen Anspruch, den die deutsche Szene an sich selbst stellt. Und als dann ein grandioses Flacheisen aus den Händen von Johnny‘s Garage auf die Bühne rollt, sind sich alle Teilnehmer der Show einig: „Best of Show“.

Unterdessen bemalen Kustom-Artisten Tanks und Helme, in der Red Carpet Lounge von King Kerosin freut sich Elvis über sein Comeback und an den Verkaufsständen rollt der Rubel. CUSTOMBIKE-Testredakteur und -Moderator Frau Reuter führt mit genial fiesen Sprüchen haarscharf unterhalb der Gürtellinie durch das Bühnenprogramm. Von der Wahl zur Miss Custombike bis zur Präsentation des hammerharten Akrapovic-Showbikes gibt es Abwechslung satt. So darf er auch die Gewinner der stattlichen Preise – Victory Vegas, Harley Forty Eight, USA-Reisen und so manches mehr – verlesen und an die gerührten Gewinner übergeben.

Dass bei der gebotenen Vielfalt noch einmal mehr Besucher als in den vergangenen Jahren in die sonst so müde Provinz gereist sind, ist für niemanden eine wirkliche Überraschung: Die CUSTOMBIKE ist und bleibt schließlich die größte und wichtigste Veranstaltung ihrer Art. Und zwar für ganz Europa. Schön, dass ihr alle da wart.

See you vom 30. November bis 2. Dezember 2012 in Bad Salzcustom.

 

CUSTOMBIKE 2011 ? Europas größte Custombike-Show


CUSTOMBIKE-Show – Vom 02. bis 04. Dezember 2011 findet zum siebten Mal Europas größte Messe für umgebaute Motorräder, Prototypen und technische Innovationen in Bad Salzuflen statt.

Auf 25.000 Quadratmetern Hallenfläche werden mehr als 300 Firmen Motorräder, Zubehör, Lack-Design, Bekleidung, Accessoires und Service-Leistungen rund ums Thema Zweirad anbieten.

mehr lesen >

European Biker Build-Off 2011


European Biker Build-Off 2011

Auf der CUSTOMBIKE 2007 wurde erstmals ein „Biker Build-Off“-Wettbewerb in Europa ausgetragen. Bei diesem Wettkampf bauen zwei renommierte Top-Customizer während der Veranstaltung zwei komplett neue Custombikes vor den Augen des Publikums auf. Marcus Walz (Walz Hardcore Cycles), Andreas Bergerforth (Thunderbike), Tobias Guckel (TGS) und Bodo Hayen (Die Bike Schmiede Süd) – sie alle sind die Gewinner der letzten Jahre, die sich bei diesem speziellen Aufbau-Wettstreit der Customizer-Profis gegen die Konkurrenz aus der Schweiz, Österreich und England und den Vereinigten Arabischen Emiraten durchsetzen konnten.

Dieses Jahr kommt es zu einer ersten Rückrunde: Deutschland vs Schweiz
Bereits im Jahr 2007 traten diese beiden Nationen gegeneinander an. Damals setzte sich Marcus Walz (Walz Hardcore Cycles) mit nur wenigen Stimmen Vorsprung gegen den Schweizer Kontrahenten Urs Erbacher (Fat Attack) durch und konnte den Build-Off für sich entscheiden.
Frank Sander (Independent Choppers) und Béla Börden (Classic Clycles) sind die neuen Wettstreiter und stellen sich der Herausforderung,
binnen kürzester Zeit ein ansehnliches Bike auf die Räder zu stellen. Wer baut das schärfste Bike und wird der neue Champion 2011?

BBO-Volume V – Schweiz vs Deutschland

Béla Börden (Classic Clycles) startet 1994 als selbständiger Mechaniker bei Classic Cycles, damals noch unter der Leitung von Jaggi Caderas. Als gelernter Maschinenmechaniker hat er hier seine Bestimmung gefunden, bei der er sein größtes Hobby mit dem Beruf verbinden konnte. Nur wenige Jahre später übernimmt der damals 33 jährige Béla den Betrieb. Es folgt der Umzug nach Oberwil mit Vergrößerung der Räumlichkeiten. Im Jahr 2007 führen die Schweizer Spezialisten die Motorrad-Eigenmarke „Béla B.“ in der Schweiz ein. Nur ein Jahr später erfolgt die europaweite Einführung (Euro 3 Norm) dieser Marke. Seitdem feiern die Jungs mit ihren Custombikes immer wieder Erfolge bei diversen Events, welches bestimmt auch auf die langjährige Zusammenarbeit der Schrauber und die bekannte Schweizer Präzision zurückzuführen ist. Ihren aktuellsten Erfolg konnten sie mit dem Best-Bagger Award bei der diesjährigen Custom Chrome Dealer Show in Mainz erzielen.

Frank Sander (Independent Choppers) ist schon als Jugendlicher dem „Schrauben“ verfallen – Bereits mit 14 Jahren frisiert der gebürtige Mannheimer mit seinem Jugendfreund Marcus Walz in dunklen Hinterhöfen diverse Zweiräder. Später folgt eine langjährige Zusammenarbeit bei Walz Hardcore Cycles in Hockenheim. Im Jahr 2001 siedelt Frank nach Düsseldorf, um sich dort mit der Firma Independent Choppers selbst zu verwirklichen. Hauptsächlich mit Umbauten auf Basis von Harley-Davidson Motorrädern aber auch kompletten Eigen-Aufbauten. Für Kunden baut Frank so gut wie alles um und erledigt auch sämtliche anfallenden Servicearbeiten, jedoch schlägt sein Herz für Old School-Umbauten, bei denen der Geist der 70er Jahre mit der aktuellsten Technik verbunden wird – natürlich alles auf höchstem Niveau, eben Made in Germany!
Auf der Biker Build-Off Showbühne werden die beiden Bikes innerhalb von nur zwei Tagen vor den Augen der Besucher aufgebaut. Der Sieger wird per Publikumsvotum bestimmt und am Sonntag, den 04. Dezember auf der CUSTOMBIKE-Showbühne in Bad Salzuflen präsentiert. Belá Börden und Frank Sander stellen sich der wahrlich nicht einfachen Aufgabe.
Erleben Sie den Battle des Jahres live und küren Sie mit Ihrer Stimme den Sieger des großen „Biker-Build-off-Contest“ auf der CUSTOMBIKE 2011.

Besucher Gewinnspiel 2011


Ein Besuch auf der CUSTOMBIKE 2011 kann sich ganz besonders lohnen

An jedem der drei Messetage verlosen wir unter allen Besuchern die am Gewinnspiel teilnehmen, spektakuläre Preise im Gesamtwert von mehr als 25.000 Euro!

1. Preis Freitags: Neun Tage USA
1. Preis Samstag: HD Sportster Forty-Eight
1. Preis Sonntag: Victory Vegas 8 Ball

mehr Highlights >